Backwaren

Brot

 Wir geben unseren Teigen die Zeit, das zu werden, was sie sein sollen: gutes, «chüschtigs» Brot. Den Teig bereiten wir schon am Vortag zu und lassen ihn mit wenig Hefe bis zu 20 Stunden ruhen. Wir Bäcker bezeichnen diesen Prozess als hebeln. Das erübrigt Treibmittel und künstliche Aromen, und das Brot bleibt erst noch länger frisch. Für die Sauerteig-Brote frischen wir unsere Sauerteig-Ansätze täglich auf.

 

 

 

 

  

 


Zum

Apéro - Flyer...